Regeln Sommerliga

Allgemeines

Gespielt wird über 2 x 25 Minuten mit einer Halbzeitpause von 5 Minuten. Betritt ein Team oder der/die Schiedsrichter/in verspätet den Platz, verkürzt sich die effektive Spielzeit. Achtet daher selbst darauf, dass ihr pünktlich spielbereit seid. Es gibt keine Nachspielzeit!

Über den Tabellenstand entscheidet folgende Reihenfolge:

1. Punktzahl
2. Torverhältnis
3. Anzahl geschossener Tore
4. Direkter Vergleich
5. Los

Wird ein Team aus der laufenden Runde zurückgezogen, werden alle Spiele dieses Teams annulliert. Die Teilnahme an der Uniliga geschieht auf eigene Gefahr! Die Uniliga übernimmt keine Verantwortung für Verletzung, Diebstahl oder ähnliches. Gespielt wird nach den Regeln des DFB mit folgenden Ausnahmen:
1. Ausrüstung
Alle Spiele werden auf dem Kunstrasenplatz der Uni Bremen ausgetragen. Tragt daher bitte passendes Schuhwerk! Erlaubt sind: Multinocken (Tausendfüßler); runde, flache, weichkantige Nockenschuhe; Hallenschuhe. Das Tragen von (Eisen-)Stollenschuhe ist verboten und führt zum Ausschluss vom Spiel! Schienbeinschützer sind nicht vorgeschrieben, werden aber dringend empfohlen! Zur Unterscheidung müssen die Teams eine farblich einheitliche Kleidung tragen. Sollten zwei Teams dieselbe Farbe benutzen, so sind zur Unterscheidung farbige Leibchen zu nutzen. Diese werden von der Uniliga-Leitung gestellt.
2. Aufstellung
Gespielt wird mit 6 FeldspielerInnen + Torwart.
Die Mindestzahl beträgt 4 FeldspielerInnen + Torwart. Ist ein Team zum angesetzten Spieltermin nicht spielbereit, so wird das Spiel mit 0:5 Toren als verloren gewertet.
Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl der Wechsel. Die Wechsel erfolgen darüber hinaus fliegend, d.h. das Spiel muss nicht unterbrochen sein. Wichtig ist allerdings, dass die Wechsel ausschließlich an der Mitte der Seitenlinie stattfinden dürfen!
3. Abseits
Es gibt kein Abseits, die Regel ist aufgehoben.
4. Rückpass
Es wird mit Rückpassregel gespielt. Der Torwart darf den Ball in seinem Strafraum also nicht aufnehmen, sofern er vom Mitspieler kommt.
5. Freistoß, Eckstoß, Einwurf, Strafstoß
Alle Freistöße können direkt ausgeführt werden. Die Entfernung zum Freistoß muss 5 Meter betragen.
Die Entfernung zum Eckstoß muss 3 Meter betragen.
Der Ball wird eingeworfen, wenn er die Seitenauslinie überquert hat. Dabei ist eine Entfernung von 3 Metern einzuhalten.
Die Entfernung des Balls vom Tor beträgt beim Strafstoß 9 Meter.
6. Torabstoß
Hat der Ball die Torauslinie überschritten, nachdem er zuletzt von einem Angreifer berührt worden war, darf ihn der Torwart durch Werfen, Rollen oder durch einen flachen Abstoß wieder ins Spiel bringen. Der Abwurf oder Abstoß darf über die eigene Spielhälfte hinaus erfolgen.
Abstöße aus der Hand sind nicht erlaubt!
7. Siebenmeterschießen
Es treten drei Schützen pro Mannschaft an. Erlaubt sind zwei Schritte Anlauf. Sollte es nach den drei Schützen noch keine Entscheidung geben, muss immer ein anderer Spieler des Teams antreten, bis es eine Entscheidung gibt. Der Torwart darf sich nur auf der Torlinie bewegen.
8. Verwarnungen und Feldverweis

Es gibt gelbe und rote Karten.

Gelbe Karte: Spieler/in wird 5 Minuten vom Platz gestellt; Mannschaft spielt in Unterzahl
– Häufiges Meckern
– Provokatives Ballwegschlagen
– Überhartes Foul

Rote Karte: Spieler/in wird vom Spiel ausgeschlossen; Mannschaft spielt in Unterzahl
– Beleidigung des Schiedsrichters oder eines/einer anderen (Mit-)Spielers/Spielerin
– Überhartes Foul mit Inkaufnahme einer Verletzung des/der Gegenspielers/Gegenspielerin
– Tätlichkeit

Die zweite gelbe Karte in einem Spiel wird wie eine rote Karte gewertet.
9. Schiedsrichter/innen-Ansetzung
Auf der Homepage werden neben den angesetzten Partien auch die Teams aufgelistet, die in der Verantwortung stehen einen/eine Schiedsrichter/in zu stellen.
Sollte ein Team dieser Verantwortung nicht nachkommen und sich vor dem Spieltag nicht um Ersatz gekümmert haben, wird dies mit 3 Punkten Abzug (!) geahndet.
Sollte der/die zugeteilte Schiedsrichter/in dennoch nicht erscheinen, so einigen sich die Teams auf eine andere anwesende Person, die die Partie leitet. Dieses muss im Spielbericht vermerkt werden.
Falls Mannschaften untereinander Schiedsrichter-Spiele tauschen möchten, müssen sie dies mindestens drei Tage vorher der Uniliga-Leitung mitteilen.
Die eingesetzten Schiedsrichter/innen sind dringend aufgefordert, überhartes Spiel durch konsequentes Einschreiten zu unterbinden und so eine Eskalation der Spielsituation zu verhindern.
Da es sich in den meisten Fällen um unerfahrene Schiedsrichter/innen handelt, ist Kritik auf dem Spielfeld unangebracht und sollte höchstens konstruktiv nach Spielende geäußert werden!
Schiedsrichter/innen können diesbezüglich negativ auffällige Spieler/innen des Feldes verweisen.
10. Spielbericht
Der/die Schiedsrichter/in hat einen Spielbericht auszufüllen. In diesen sind das Ergebnis sowie besondere Vorkommnisse einzutragen. Die Richtigkeit der Angaben bestätigen der/die Schiedsrichter/in sowie die beiden Mannschaftsführer/innen mit ihren Unterschriften.
Alle Teilnehmer der Uniliga sind aufgefordert den Fair-Play-Gedanken in den Vordergrund zu stellen! Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg und vergesst bitte nicht: Lasst uns vernünftig miteinander umgehen, Freude am Sport haben und einfach kicken!